Willkommen beim St. Valentiner Schachverein

Wir treffen uns regelmäßig an unseren Vereinsabenden, die jeden Freitag ab ca. 19 Uhr im Hotel-Restaurant Wallner, Westbahnstraße 58 in St.Valentin stattfinden. Gelegentliche Treffen finden auch an Dienstagen statt. Bei Interesse eventuell Hans Nussbaumer anrufen (0650/9878864).

 

An Freitagen bieten wir ab 17:30 Uhr ein Kinder- und Jugendtraining an, zu dem wir unsere jungen Schachfreunde herzlich begrüßen dürfen. Natürlich freuen wir uns auch immer über den Besuch von erwachsenen Interessenten, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittene.

Noah Pleimer und Stella Haslinger gewinnen die Schnellschach-Landesmeisterschaft U10

In der Paschinger PlusCity wurde am 22. Juni 2022 die Schnellschach-Landesmeisterschaft in den Kinder- und Jugendgruppen ausgetragen. Aus St. Valentin waren insgesamt 10 Teilnehmer und eine Teilnehmerin am Start.

Wieder gab es große und kleine Erfolge. Noah Pleimer und Stella Haslinger feierten große: Sie gewannen die Landesmeisterschaft in ihren Altersklassen!
Weiters gab es Stockerlplätze für Leon Faistauer (U10) und Joachim Stiefelbauer (U12).

 

Bericht

St. Valentin wird Zweiter bei der Senioren-Mannschaftslandesmeisterschaft im Schnellschach

In der Plus-City waren neben den Jüngsten auch die Routiniers aktiv. Zeitgleich mit der Jugendlandesmeisterschaft stand auch die Senioren-Mannschaftslandesmeisterschaft am Programm. St. Valentin stellte zwei Mannschaften. Die erste durfte sich aufgrund der Setzliste Hoffnungen auf den Landesmeistertitel machen, die zweite eher nicht. Schließlich reichte es für die erste Mannschaft für den zweiten Platz hinter dem neuen Landesmeister ASV Linz. Die zweite Mannschaft wurde im 25 Teams starken Teilnehmerfeld sehr guter Elfter.

 

Bericht

 

Noah Pleimer wird Dritter bei der Staatsmeisterschaft U10

In St. Veit/Glan fanden zu Pfingsten die Staatsmeisterschaften der U8- und U10-Altersklassen statt. Im oberösterreichischen Aufgebot war auch Noah Pleimer mit von der Partie. Nachdem er bei verschiedenen Gelegenheiten in der Schülerliga, den oberösterreichischen Landesmeisterschaften und zuletzt beim Bundesfinale der Volksschulen schon sein Können unter Beweis stellen konnte, fuhr auch mit gewissen Vorstellungen nach Kärnten. Der neuerliche Erfolg zeigt: Sie wurden nicht enttäuscht!

 

Bericht

Bundesfinale Volksschulen 2022 Schülerliga: Silber für St. Florian

Wenn die Volksschule St. Florian bei einem Schachbewerb ausgezeichnet abschneidet, freut auch uns das. Der Grund ist nicht nur, dass wir generell viel Freude mit schachspielenden Kindern haben und wir ihnen auch jeden Erfolg gönnen. Der Grund ist auch, dass die jungen St. Florianer:innen fixer Bestandteil unserer Kinder- und Jugendtruppe in St. Valentin sind.

 

Im Vorarlberger Schruns-Tschagguns fand also kürzlich das Bundesfinale der Volkschulen statt. Dort vertrat das St. Florianer Team das Bundesland Oberösterreich, weil es zuvor schon den Landesbewerb für sich entscheiden konnte. Es lief auch im Bundesbewerb ausgezeichnet und es hat nicht viel für den ganzen großen Coup gefehlt.

 

Bericht

Lukas Breneis gewinnt das 21. Alois-Schuh-Gedenkturnier

48 Spielerinnen und Spieler nahmen nach zweijähriger Unterbrechung bei herrlichem Sommerwetter

am 21. Alois-Schuh-Gedenkturnier in St. Valentin teil. Trotz vieler spannungsgeladener Partien hatte Schiedrichter Christian Höher keine Probleme bei der Leitung des Turniers.

Nach sieben Runden stand schließlich ein St. Valentiner Dreifachsieg fest: Lukas Breneis sicherte sich mit einem vollen Punkt Vorsprung den Sieg vor Reinhard Heimberger und Peter Kranzl.

Bericht

St. Valentin gewinnt die Landesliga 2021/22

Unsere ersten Mannschaft hat es wieder geschafft: Sie gewann wieder die Mannschaftslandesmeisterschaft im Turnierschach!

 

In einer harten Auseinandersetzung in der letzten Runde gegen den direkten Verfolger Nettingsdorf/Traun, der zudem in Top-Besetzung angetreten war unserem Team nicht beizukommen und es gewann verdient den Wettkampf und die Meisterschaft.

 

Bericht

Rundenberichte

Unser großartiger Schachfreund Peter Kranzl, nebenbei bester Schachszene-Fotograf weit und breit, hat eine neue Homepage gemacht, auf der er regelmäßig unterhaltsame Rundenberichte von der Meisterschaft veröffentlicht. Garniert wird das Ganze wie immer mit vielen Bildern.

PS: Es lohnt sich, auch die anderen Rubriken durchzustöbern. Sehenswert!

Zu den Berichten

Jugend-Staatsmeisterschaften in St. Veit und Leibnitz

Gleich zweimal fanden im Herbst Jugend-Staatsmeisterschaften statt. Zuerst traf sich Österreichs Nachwuchs in den U8- und U10-Klassen in St. Veit zu den Schnell- und Blitzschachbewerben. Mit dabei war Joachim Stiefelbauer. 

Später nahmen Stella Haslinger und Noah Pleimer in Leibnitz an den Staatsmeisterschaften im Turnierschach teil. Trotz der fehlenden Turnierpraxis haben sich alle drei sehr gut geschlagen! 

Bericht

Jugend-Landesmeisterschaft in Steyregg: Zwei Landesmeistertitel für unsere Youngsters!

Am 4. und 5. September fand in Steyregg die Jugend-Landesmeisterschaft statt. Dabei wurde in verschiedenen Altersgruppen von U8 bis U18 um Punkte und um Meistertitel gespielt.

 

Unsere Jugendgruppe ist in den vergangenen Monaten nicht nur durch neue Spieler und Spielerinnen gewachsen. Trotz der schwierigen Situation mit der Corona-Epidemie wurde eifrig trainiert. Daher konnte man gespannt sein, wie sich unsere Teilnehmer und eine Teilnehmerin bei diesem für viele ersten Turnierauftritt schlagen würde.

 

Umso erfreulicher war der Ausgang vor allem für zwei: Noah Pleimer gewann die Gruppe U10, Stella war die Siegerin bei den Mädchen U10. Herzlichen Glückwunsch zum Landesmeistertitel!


Aber auch die anderen hatten ihre sehr guten Momente!

 

Bericht

 

Mannschaftslandesmeisterschaft im Schnellschach in Aschach/Donau: Dritter Platz für St. Valentin

Am 28. August fand in Aschach die Mannschaftslandesmeisterschaft im Schnellschach statt. Insgesamt waren 15 Mannschaften am Start. Eine davon stellten wir in der Zusammensetzung Florian Sandhöfner, Peter Kranzl, Reinhard Heimberger, Konrad Bräuer und Ersatzspieler Harald Casagrande.

 

Nach einem nicht ganz wunschgemäßen Start lief es für unsere Mannschaft immer besser. Am Ende schaute mit Platz 3 ein sicherer Stockerlplatz heraus.

 

Bericht

 

Wir trauern um Albert Kaltenbrunner

Vor einigen Tagen erreichte uns die sehr traurige Nachricht, dass unser lieber Schachfreund Albert Kaltenbrunner im 83. Lebensjahr verstorben ist. 


Mit ihm verliert unser Schachverein einen sehr gern gesehenen langjährigen Freund, mit dem man auch abseits von unserem gemeinsamen Hobby viel Freude, Spaß und angeregte Unterhaltung erleben durfte. Seine umgängliche Art brachte ihm reiche Beliebtheit bei Jung und Alt gleichermaßen ein.

Wir werden unseren "Bert" nie vergessen.

 

Parte 

"Faszination Schach" in der Ennser Bezirksrundschau

Die Ennser Bezirksrundschau brachte unter dem Titel "Faszination Schach" in ihrer Ausgabe vom 8. Dezember 2020 ein sehr nett gestaltetes Portrait unseres Schachvereins. Nach einem kurzen Rückblick auf unsere Vereinsgeschichte erzählt Reinhard, was für ihn den Reiz des Schachspiels ausmacht, wie unser Verein sportlich dasteht, wie wir unsere Kinder- und Jugendarbeit gestalten und Corona unser Vereinsleben beeinflusst.

 

Lesenswert!

 

Ennser Rundschau